SC Solingen

Herzlich willkommen auf der Homepage des Schwimm-Club Solingen e.V.

Der Schwimm Club Solingen ist der größte “reine Schwimmverein” in ganz Solingen mit circa 800 Mitgliedern.
Seit 1970 schwimmen und kämpfen zahlreiche Schwimmer und Wasserballer für “ihren” Verein um Medaillen und Pokale.
Mit zahlreichen Kursangeboten für Jung und Alt versuchen wir jedem Familienmitglied ein passendes Freizeit- oder Sportprogramm zu ermöglichen.
Trainingszeiten, Ansprechpartner sowie weitere Informationen finden Sie unter den entsprechenden Seiten.

Signal-Iduna Cup 2016 am 25.-27.11.2016
-> Ausschreibung
-> DSV6-Datei

Verbandskurzbahnmeisterschaften des Verbandes Rhein-Wupper

Am Wochenende standen sie Verbandskurzbahnmeisterschaften des Verbandes Rhein-Wupper auf dem Terminplan des Schwimm-Club Solingen. In der Schwimmoper Wuppertal zeigten die Aktiven des SC hervorragende Leistungen die mit 3 Gold-, 6 Silber- und 8 Bronzemedaillen belohnt wurden. Damit wurde die Ausbeute gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt.
Mit 7 Medaillen war Lisa-Johanna Sahm die herausragende Schwimmerin im Jahrgang 2001. Über 400 m Freistil wurde sie Meisterin, über 50 m und 100m Rücken, sowie über 200 m Freistil wurde sie als Vizemeisterin gefeiert. 3.Pläze über 200m Lagen und 100 m Freistil vervollständigten ihre Erfolgsbilanz.
Joy Lea Joch (2002) war über 200 m Schmetterling nicht zu schlagen. Außerdem gewann sie Bronze über 100 m Schmetterling.
Den dritten Titel für das SC-Team holte sich Jil Muhr (2001) über 200 m Schmetterling.
Simone Hoeland (2003) konnte sich die Vizemeisterschaft über 50 m Rücken sichern. Jeweils Bronze gab es für ihre Zeiten über 100 m und 200 m Rücken sowie Schmetterling.
Ebenfalls die Vizemeisterschaft über 200 m Schmetterling konnte Maja Meyer (2004) feiern.
Mit einer Bronzemedaille wurde außerdem Leonie Balla (2000) über 200 m Rücken ausgezeichnet.
Insgesamt wurden bei 55 Starts 32 persönliche Bestzeiten aufgestellt, was zu Beginn der Saison als sehr erfreulich angesehen werden kann.

7. Ronsdorfer Kurzstreckenmeeting

Vergangenen Sonntag nahm ein kleiner Teil der 2. und 3. Nachwuchsmannschaft des SC Solingen am 7. Ronsdorfer Kurzstreckenmeeting teil. Trotz der langen Sommerpause stellten die jungen Schwimmerinnen und Schwimmer nicht nur viele persönliche Bestzeiten auf, sondern belohnten ihre Leistungen auch mit insgesamt 22 Medaillen. Erfolgreichste Schwimmerin war Lisa Neumeyer (2007), die gleich viermal auf den ersten Platz schwamm und darüber hinaus Ronsdorfer Freistilmeisterin im Jahrgang 2007 wurde. Angela Pantke landete in dieser Freistil-Gesamtwertung mit nur zwei Sekunden mehr auf dem “Konto“ auf Platz zwei, Milla Junker wurde Dritte. Maja Stock musste sich zwar knapp dahinter mit Platz vier zufrieden geben, lieferte aber ein beachtliches Rennen über 50m Schmetterling ab – das Ergebnis: Eine tolle neue Bestzeit und die Goldmedaille.
Bei den Jungs siegte Louis Vömel in der Freistil-Gesamtwertung mit 18 Sekunden Vorsprung zum Zweitplatzierten und darf sich nun ebenfalls über den Titel Ronsdorfer Freistilmeister des Jahrgangs 2007 freuen. Sein Mannschaftskollege Lukas Götz wurde Vierter.
Unsere jüngste Nachwuchsschwimmerin Enya Hoeldtke (2009) hatte an diesem Sonntag leider einen nicht ganz so guten Tag erwischt, stieg aber dennoch problemlos viermal auf´s Treppchen.
Fazit: Ein insgesamt erfreulicher Start in das zweite Wettkampfhalbjahr!

Stadt-Sparkassen-Pokal 2016

Für die 1. Leistungsgruppe des Schwimm-Club-Solingen bildete der Stadt-Sparkassen-Pokal in Langenfeld ein gutes Forum zur Leistungsbestimmung nach den Sommerferien.
Dies nutzten die Aktiven erfolgreich und zeigten sich der Konkurrenz deutlich überlegen. So holte sich jeder Teilnehmer des SC mindestens einen Sieg. Bei 65 Starts konnten 59 Medaillen gewonnen werden, davon 33 Goldmedaillen.
Außerdem wurden Cheyenne Aylin Kurth (Altersklasse 2004/2005), Lisa Johanna Sahm (2000/2001) sowie Felix Neumeyer (2002/2003) als beste Vielseitigkeitsschwimmer mit einem Pokal geehrt.
Nina Busam (2000) und Maja Meyer (2004) waren die herausragenden Teilnehmerinnen des SC-Teams, gewannen sie doch bei allen fünf Starts Gold.
Ihnen nicht viel nach standen Simone Hoeland (2003) und Lisa Johanna Sahm (2001) die sich mit vier Goldmedaillen begnügten.
Jeweils zweimal holten Celina Balla (2000), Leonie Balla (2000), Joy Lea Joch (2002), Cheyenne Aylin Kurth (2005) und Felix Neumeyer (2003) Gold.
Des Weiteren verließen Amy Joch (2004), Jasmin Mätschke (2003), Jil Muhr (2001), Alessia Prete (2002) sowie Lara Depner (2003) jeweils einmal das Wasser.
Dieser Auftakt lässt für den Verlauf der weiteren Saison auf viele gute Ergebnisse hoffen.